Männer-Staffel krönt Heidesheimer Bilanz bei Leichtathletik-Kreismeisterschaften

0
1552

(hz) Viele persönliche Bestleistungen prägten das Abschneiden der TSG-Leichtathleten bei den allerdings nur mäßig besuchten Kreis-Einzelmeisterschaften. Im größten Starterfeld (15) über 75 m der W13 überzeugte Kaya Niemann bei ihrem ersten Sprintstart mit 11,17 s und Platz 5. Marie Zajonz absolvierte nach nur wenigen Wochen ihre Wettkampf-Premiere mit guten 15,12 s über 100 m (3.) und 3,94 m im Weitsprung (4.). Bei Patrick Zimmer purzelten gleich drei Bestleistungen, wobei das erstmalige Unterbieten der 12s-Schallmauer über 100 m (11,92 s/2.) heraussticht. Als einziger Club neben dem USC Mainz konnte die TSG eine Männer-Staffel über die 4 x 100 m stellen, wobei sich die gemischte „Jugend-Senioren-Truppe“ in guten 46,68 s nur mit etwa einer Sekunde geschlagen geben musste.

Weitere Ergebnisse: K. Niemann (Weit 3,63 m/8., Hoch 1,28 m/2.), Emily Heß (100 m 15,36 s/5., Weit 3,77 m/5.), Lorenz Niemann (Hoch 1,56 m/1., Weit 5,52 m/2.), P. Zimmer (Hoch 1,84 m/1., Weit 6,16 m/1.), Franz Kandzia (200 m 26,12 s/1., Weit 5,17 m/1., Speer 37,74 m/2.), Harald Steinberg (100 m 16,62 s/2., Kugel 8,23 m/2., Speer 26,02 m/1.), Walfried Schmitt (100 m 17,01 s/1., Kugel 8,98 m/3.)

Bild: Männer-Staffel der TSG Heidesheim mit Steffen Behr, Patrick Zimmer, Lorenz Niemann, Franz Kandzia (v.l.)