Hockeyherren – Aufstiegsträume geplatzt

0
2355

Eine bittere 0:9- Niederlage bei der TSG Kaiserlautern lässt die Auftstiegsträume der Heidesheimer Hockeyherren platzen. Bei hochsommerlichen Temperaturen hatten die mit kurzer Bank angetretenen Heidesheimer den hochmotivierten Barbarossastädtern, die sich zudem noch mit Spielern aus ihrem Oberligakader verstärkt hatten, wenig entgegenzusetzen. Der Ausfall einiger Schlüsselspieler war für das junge Heidesheimer Team nicht zu kompensieren. Bestand zur Halbzeit trotz eines 0:3-Rückstandes noch Hoffnung das Spiel zu drehen, wurde diese in Bälde zunichte gemacht. Nicht ganz unbeteiligt an den zerplatzten Träumen war auch die ein oder andere „unglückliche“ Schiedsrichterentscheidung. So fielen zwei der drei ersten Treffer nach klaren ungeahndeten Fußfehlern seitens Kaiserslautern. Dennoch spielte Heidesheim weiter mutig mit, allerdings wussten die Pfälzer die sich nun bietenden Räume clever zu nutzen. Ebenso spielten mit zunehmender Spieldauer die Hitze und die kurze Bank eine entscheidende Rolle. Nach Spielschluss gratulierte man fair den letztlich verdienten Siegern. Wie groß die Enttäuschung und Erschöpfung war, konnte man den Heidesheimern ansehen, die noch lange nach Spielende reglos auf dem Boden des Platzes verharrten bevor sie die Heimreise antreten konnten. Aber irgendwann war dann die Enttäuschung abgehakt und man nahm sich vor in der neuen Saison einen weiteren Anlauf zu starten.

Am Sonntag, den 17.06. um 12 Uhr steht das letzte Heimspiel gegen die SG FCK/Saarlouis an, bevor es am Samstag darauf (23.06. / 16 Uhr) zum Saisonausklang nochmal zum Derby bei der SV Gau-Algesheim kommt.

– Falk Samer