Hockey Spielberichte

0
2896

Hockey-Mädchen A festigen Mittelfeldplatz

TSG Heidesheim – Kreuznacher HC 2         9:0 (4:0)

Im vierten Saisonspiel der Saison konnten die Mädchen der TSG mit einem 9:0 Sieg gegen die Mannschaft des Kreuznacher HC überzeugen. Unsere Torfrau Inka war kaum gefordert, trotzdem hellwach  und dirigierte die Abwehr von der Grundlinie. Das führte zu einer geschlossenen Abwehrleistung und ein schnelles Umschalten in den Sturm. Die Anspiele aus der Abwehr wurden schnell aufgenommen und die Abwehr der gegnerischen Mannschaft quasi überrannt. So kann es beruhigt in die Sommerpause gehen. Aktuell belegt die Mannschaft Platz 4 in der Vorrundengruppe der Verbandsliga des Landesverbandes Rheinland-Pfalz/Saar. Spielerinnen: Inka Detering, Emma Kirsch, Kim Kretschmar, Meike Klüßendorf, Anna Gemein, Franziska Hattendorf, Sina Schumacher, Jula Herberg, Pia Bockholt.

C-KNABEN IN KAISERSLAUTERN

Ein kurzfristig eingeschobener Spieltag ließ unsere C-Knabenmannschaft nach Kaiserslautern reisen. Deshalb auch nicht verwunderlich, dass nur mit Mühe und Not sechs Feldspieler plus Torwart mobilisiert werden konnten. Somit war klar, Verletzung und Schwächeerscheinungen dürfen nicht passieren, da die Auswechselbank leer war!

Nachdem am Vorabend noch der Spielplan umgstellt wurde, hießen die Gegner nun Schott Mainz II und Grünstadt.

Beide Spiele konnte die TSG- Truppe souverän gewinnen, erstaunlich war vor allem beim Spiel gegen Mainz, dass alle Tore inkl.  Gegentor durch Penalties erzielt wurden. Das Endergebnis lautete 4:1.

Gegen Grünstadt stand die TSG Abwehr perfekt und konzentriert wie eine Wand, so dass fast kein Durchkommen möglich war. Ein 6:2 war das Ergebnis eines packenden Spiels. Torschützenkönige waren Paul Grimm und Adrian Ruppert.

An der Außenlinie eines C-Spieltages stand als Coach erstmalig alleine Justus Blönnigen, der beherzt und stimmgewaltig die Jungs animierte, motivierte und ein absolut richtiges Händchen bei der Aufstellung bewies!

Kader: B. Brüning (TW),H. Genzler,  H.+P. Grimm, F. Koller, A. Ruppert, P. Ruthemann.

MINIS in Mainz

Ein kleiner Kreis von kleinen Hockey-Mäusen traf sich bei Schott Mainz zu einem Freundschaftsturnier. Angetreten sind die Mannschaft des Gastgebers, aus Gau-Algesheim und eine „mini-Auswahl“ der TSG.

Man war  quasi „unter sich“ und spielte im Wechsel gegeneinander.

Die TSG Mini-Mannschaft trat erstmalig mit fast aussschließlichen Neuzugängen an, die nur wenige Monate oder gar nur Wochen Training hinter sich haben. Die Herrenreihe mit:  Tim Auer, Romeo Emami, Moritz Nagel und Paul Schwalb wurde durch die „dienstälteste“ Mini- Dame, Emma Ruthemann, unterstützt. Sie schoss am Ende auch die drei Ehrentreffer im ersten Spiel gegen Schott Mainz, welches mit 3:6 verloren ging. Die beiden folgenden Partien gegen Gau-Algesheim und Mainz verlor die TSG mit je 0:4, wobei das Ergebnis eindeutiger klingt, als es auf dem Platz aussah. Von Spiel zu Spiel wurde mehr gelaufen und gekämpft.

Auch wenn so manch ein TSG Zuschauer und auch Coach Jano an der Außenlinie litt, da beispielsweise vor einem leeren Tor der Ball einfach nicht rein wollte, haben es die Fünf wirklich toll gemacht, wenn man bedenkt, wie wenig Hockey-Training erst in den meisten ihrer Beine steckt!

– Rainer Stuhlträger

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here