(HO) Harter Kampf um den Aufstieg

0
1771

Am Sonntagmorgen erwarteten die Heidesheimer Hockeyherren den Aufstiegskonkurrenten aus Grünstadt. Das Hinspiel wurde mit 7:2 verloren, die bisherige Bilanz spricht für Grünstadt und die Mannschaft war leicht angeschlagen aufgrund des Kerbewochenendes. Nichtsdestotrotz ging man hoch motiviert und vollbesetzt in das Spiel.

In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein spannendes Spiel. Grünstadt hatte mehr vom Spiel, konnte sich jedoch auch keine klaren Torchancen erarbeiten. Die Heidesheimer Konter sorgten für Entlastung, allerdings fehlte zum Torerfolg die letzte Präzision im Passspiel. Somit ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein ähnliches Spiel wie in der ersten Halbzeit. Grünstadt hatte deutlich mehr Ballbesitz und kam vermehrt zum Abschluss. Eine überragende Leistung unseres Schlussmannes Justus Blönningen und einer gut stehenden Abwehrreihe war es zu verdanken, dass Grünstadt kein Treffer gelang.

Die Konter der Heidesheimer wurden mit zunehmendem Spielverlauf auch immer gefährlich und so gab es fünf Minuten vor Schluss die erste Strafecke gegen Grünstadt. Diese konnte Merlin Samer mit einem trockenen Schlenzer unter die Latte zur Heidesheimer Führung verwerten.

Die letzten Minuten entwickelten sich zu einer Abwehrschlacht. Grünstadt startete noch einmal eine Schlussoffensive. Unglücklicher Weise wurden die Mühen belohnt und ein Angriff wurde kontrolliert bis zum Abschluss zu Ende gespielt. Bei dem Schuss aus kurzer Distanz hatte auch unser Schlussmann keine Chance, sodass ein spannendes Spiel nach hartem Kampf unter dem  Strich leistungsgerecht 1:1 endete.

Somit bleibt Grünstadt vorrübergehend mit 16 Punkten aus 8 Spielen an der Tabellenspitze aufgrund des besseren Torverhältnisses gegenüber Heidesheim (16 Punkte aus 7 Spielen). Im nächsten Spiel geht es zum dritten Aufstiegskonkurrenten aus Kaiserslautern (15 Punkte aus 6 Spielen).

Vielen Dank an alle Zuschauer die uns bei diesem Spiel kräftig unterstützten.

Das Team der TSG am Sonntag:

Justus Blönnigen, Markus Reitz, Niels Krüger, Daniel Mechnich, Jonas Horder, Andreas Müller, Lars Weitzel, Merlin Samer (1), Thore Perske, Jonas Klüßendorf, Nils Winkler, Niklas Barth, René Oehme, Jan-Oliver Roßbach

– Thore Perske