Fußball-Herren 1: TSG Heidesheim – SG Partenheim 2:1

0
1163

(FU) Es war ein Arbeitssieg, nicht mehr und nicht weniger, den die TSG am Sonntag gegen den Tabellenletzten aus Partenheim hinlegte, und ein wenig Glück war auch noch dabei. Es wurde wenig attraktiver Fußball gespielt, und auch die Bemühungen unserer Heidesheimer ließen nicht gerade erkennen, was bei diesem Aufeinandertreffen auf dem Spiel stand. Das Passspiel war auf beiden Seiten kaum der Rede wert, es war zu wenig Bewegung im Spiel. So plätscherte das Spiel in der ersten Halbzeit vor sich hin. Zu Beginn der zweiten Halbzeit nahm das Match dann etwas Fahrt auf, doch waren es die Gäste, die in der 50. Spielminute nach einigen nicht verwerteten Chancen unseres Teams und einem Patzer in der Innenverteidigung mit 0:1 in Führung gingen.

Dies wurde von unseren Spielern zum Glück als Weckruf empfunden, die Spieler bauten sich gegenseitig auf, in allen Mannschaftsteilen ging es konzentrierter zur Sache. Daraus resultierten Chancen, auch weil der Gegner etwas nachließ. In der 71. Minute konnte Kristijan Pavic dann einen schönen Pass in die Spitze verwerten, und am herausstürmenden Torwart der Partenheimer vorbei flach einschieben. Kurz darauf rächte sich die harte Spielweise Partenheims, in der 76. Minute musste der erste vorbelastete Spieler mit gelb-rot vom Platz. Danach spielte eigentlich nur noch Heidesheim. Zusätzlich dezimierte sich der Gast selbst, in der 87. Minute ging der nächste Spieler der Gäste, diesmal mit glatt rot (wegen Meckerns). In der 88. Spielminute nutzte dann Sandro Zey, nach Foul an ihm selbst, den fälligen Strafstoß zum 2:1 Endstand.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here