Fußball-Herren 1 durch 4 Minuten-Hattrick mit 3:0 Sieg

0
1151

(FU) Bei glühender Hitze wurde das Spiel gegen den FSC Ingelheim mit 10minütiger Verspätung angepfiffen. Spieler und Trainer sahen einen kämpferischen Beginn unserer Heidesheimer. Durch die schwere Verletzung eines Ingelheimer Spielers kam es zu einer 30-minütigen Spielunterbrechung. Im Anschluss lief bei der TSG bis zur Halbzeit wenig zusammen, man lief dem Gegner hinterher. So kam auch Ingelheim zu einigen Chancen, jedoch stand unsere Abwehr sehr gut. Die zweite Halbzeit fing an, wie die erste geendet hatte, aber schon nach kurzer Zeit kam unsere Mannschaft besser ins Spiel. Leider scheiterte man immer wieder am Torwart oder am eigenen Passspiel, welches immer wieder von Fehlern geprägt war.
Durch eine Undiszipliniertheit schwächte sich nun der Gegner selbst, der Schiedsrichter verwies einen ihrer besten Spieler nach vorangegangenen wüsten Beschimpfungen des Platzes. Anschließend versuchten unsere Herren, die Überzahlsituation in Tore umzumünzen, doch mussten die Zuschauer bis zur 84. Minute warten, bis der eingewechselte Nils Sieben, nach starkem Freistoß von Paul Steinbach von rechts, das Leder am langen Pfosten über die Linie drückte. Nun ließ unsere Mannschaft dem Gegner keinen Millimeter Raum, vor allem Marius Kirschberger und Julian Deck erkämpften sich immer wieder den Ball. So kam Nils Sieben zwei weitere Male nach Vorlage von Kirschberger zum Abschluss (86. + 88.). Fazit: Nicht gerade ein sehenswertes Spiel, aber wann bekommt man in der Kreisliga schon mal einen lupenreinen Hattrick innerhalb von 4 Minuten zu sehen?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here