Der vierte Rheinhessenmeistertitel geht erneut nach Heidesheim!

0
81

(HO) Der vierte Wimpel hängt in der Vitrine! Ein unglaubliches Bild, aber wahr! Die C Knaben holten sich den Rheinhessenmeistertitel letzten Samstag in Mainz. Vier Spiele, vier Siege und es war klar: Die Jungs haben, unter der Regie ihres Chefcoachs Thorsten Grimm,  den Triumphzug der Heidesheimer fortgesetzt und nach den Minis, den Knaben D und Mädchen D den Titel souverän nach Hause gespielt! Das Auftaktspiel gegen Worms verlieh der Truppe Sicherheit u. steigerte durch ein 7:1 enorm das Selbstbewusstsein eines jeden einzelnen. Das zweite u. mit Abstand schwierigste Spiel gegen Mainz1 wurde dominiert durch ein nicht aufhörendes Pressing der TSG- Jungs, Mainz fand keine Lücke und keine Gelegenheit, dieses druckvolle Spiel zu unterbrechen. Ein 3:0 am Ende war dann die Konsequenz. Schon fast gemütlich und mit einer nicht in dem Maß zu erwartenden Dominanz schlugen sie im Anschluss die zweite Mannschaft aus Mainz mit 9:1.Das letzte Spiel gegen Alzey, welches mit 5:1 zum Titelgewinn endete, wurde von einer unsportlichen und nicht zu akzeptierenden Aktion eines Alzeyer Vaters überschattet, der seine Nerven verlor und einen Penaltyschuss auf das Tor stürmend zu verhindern versuchte. Ein extremst beispiellos schlechter Charakterzug, welcher die ganze Halle für einen Moment ohnmächtig zusehen ließ. Überschattet von diesem Vorfall fiel die Titelgewinn-Freude nach Spielende auch erstmal bescheiden aus,  da alle von diesem derart fragwürdigen Vorfall geschockt waren. Dennoch, Heidesheim holte sich das „Ding“ und ließ Mainz1 und Alzey hinter sich auf den Rängen.

Der Kader: Juri Bersch, Carlo Birk, Bennet Brüning, Paul Grimm, Florian Koller, Wesley Neumann, Simeon Oberländer, Adrian Ruppert, Paul Ruthemann, Finn Walther

– Simone Haas