40 Jahre TSG-Patenschaft mit der Arbeiterwohlfahrt Heidesheim – Stuhlgymnastik sucht Verstärkung

0
35

(TSG) Vor 40 Jahren rief der Landessportbund Rheinland-Pfalz seine Mitgliedsvereine dazu auf, Patenschaften in Altenheimen und Altentagesstätten zu übernehmen. Der LSB hatte erkannt, dass gerade bei älteren Menschen die körperliche Bewegung eine unbedingte Notwendigkeit ist. Auch die TSG fühlte sich dadurch angesprochen. In einer Feierstunde wurde am 17. September 1978 die Patenschaftsurkunde von der damaligen 1. Schriftführerin Elisabeth Metzler, und dem seinerzeitigen TSG-Ehrenvorsitzenden Jakob Frey dem 1. Vorsitzenden der AWO-Heidesheim, Herrn Rudolf Maurus, überreicht.

Danach kamen etliche AWO-Mitglieder in die Tagesstätte in der Bleichstraße. Unter der Anleitung von Übungsleiterin Elisabeth Metzler wurde Gymnastik betrieben, getanzt und gesungen. Die AWO übernahm später selbst die Gymnastik-Stunden, bis ein Stillstand eintrat.

Im Jahre 2000 ergriff Sieglinde Bihler die Initiative und baute mit großem Erfolg die Gymnastikgruppe wieder auf. Einmal in der Woche übten die Teilnehmer auf dem Stuhl mit und ohne Handgeräte in der Tagesstätte Bleichstraße. Im Jahre 2009 übergab Frau Bihler die Leitung an Evi Richters. Ab Juli 2012 folgte dann Maria Schmitz, die bis heute die Gruppe leitet. Leider hat sich die Gymnastik-Gruppe im Laufe der Zeit stark verkleinert (altersbedingt, Wegzug, verstorben). Frau Schmitz würde sich sehr freuen, wenn sich mehr AWO- und TSG-Senioren wieder in die Gymnastikhalle in der Mühlschule zur Stuhlgymnastik einfinden. Die Stuhlgymnastik findet montags von 10 – 11 Uhr statt. Maria Schmitz gibt gerne Auskunft über die Übungsstunden, Telefon: 06132/59731. Die Teilnahme ist für die AWO- und TSG-Mitglieder kostenfrei.