Saisonauftakt in der Oberliga Südwest

0
469

(TT)

Rund vier Monate ruhte der Spielbetrieb in der Oberliga Südwest. Am Samstag (18.30 Uhr, Schulturnhalle) geht es wieder los. Gleich zum Auftakt empfängt das Damen-Team der TSG 1848 Heidesheim die starke saarländische Mannschaft vom TTV Niederlinxweiler, die in der Vorsaison in der Tabelle knapp hinter unserem Quartett landete. Das Heimspiel in der letzten Runde endete mit einem mageren 7:7-Unentschieden.

Dennoch soll gegen die Gäste, wenn es nach dem Geschmack der Einheimischen geht, gleich mal der erste Heimsieg eingefahren werden. „Ein Punktverlust gegen die Saarländerinnen ist eigentlich nicht eingeplant“, berichtet Norbert Dyllick. „Wir treten „mit voller Kapelle an“ und wollen mit einem positiven Erlebnis in die Runde starten. Alles andere als ein klarer Sieg wäre somit eine Überraschung“.

Das Gesicht der TSG hat sich im Vergleich zur vergangenen Spielzeit auf einer Position geändert. Hinter Spitzenspielerin Yuliya Simeonova-Schaar, die überwiegend bei den Heimspielen das Team unterstützt, rückt Neuzugang bzw. Heimkehrerin Valerie Smeljanski an Nummer zwei. Die 18-Jährige war in der vergangenen Saison noch für den TTC Langen in der Oberliga Hessen bzw. Regionalliga West aktiv. „Ich finde die Atmosphäre hier in Heidesheim super und freue mich sehr wieder „daheim zu sein“, so Valerie. 

Wieder an Bord: Valerie Smeljanski

Im unteren Paarkreuz werden die beiden Heidesheimer Urgesteine, Mannschaftsführerin Amelie Mayer und Maxi Eppelmann, die Schläger schwingen. „Die beiden haben gemeinsam als Drittklässlerinnen mit 9 Jahren mit dem Tischtennissport angefangen. Sie bilden nach wie vor das stabile Gerüst der Mannschaft und sind für unser Team unverzichtbar“, so Norbert Dyllick.

Alle Tischtennisfans (und solche, die es werden möchten) sind zum kostenlosen Zuschauen und Anfeuern herzlich eingeladen.

Ein starkes Trio: Yuliya Simeonova-Schaar, Maxi Eppelmann und Amelie Mayer