Hockeyherren – Trauer um vergebene Möglichkeiten

0
1503

Unsere Herren beendeten die Runde in der 2. Verbandsliga Rheinland-Pfalz/Saar auf dem dritten Platz. Nach gutem Saisonstart, bei dem auch der spätere Aufsteiger TSG Kaiserslautern die Punkte in Heidesheim lassen musste, hat die Mannschaft am Rundenende geschwächelt. Auch der Tabellenzweite, VfR Grünstadt, steigt auf. Da kommt das spannende Heimspiel gegen Grünstadt in Erinnerung, als wir bis wenige Minuten vor Schluss 1:0 führten und noch den Ausgleich hinnehmen mussten. Noch ärgerlicher ist die 4:1 Niederlage am letzten Spieltag in Gau-Algesheim, mit der niemand rechnete.

Wären die Punkte gegen Grünstadt in Heidesheim geblieben und das Spiel in Gau-Algesheim favoritengerecht geendet, wäre unsere Herrenmannschaft statt Grünstadt als Nachrücker aufgestiegen. Hinter dem Pflug ist gezackert und es ist müßig, darüber zu jammern. Entscheidend sollte aber ein Lerneffekt sein. Unsere junge Mannschaft hat es nicht verstanden, Spiele über 70 Minuten konzentriert zu bestreiten und der Trainingsfleiß, aber auch die Trainingsmöglichkeiten in Heidesheim, ließen manche Wünsche offen. Hier ist für die Zukunft anzusetzen.

– Rainer Stuhlträger