Hockey Nachrichten

0
2975

Hockeyherren greifen an

 Unsere Herren waren am letzten Wochenende noch spielfrei. In einem Nachholspiel hat TSG Kaiserslautern gegen SV Gau-Algeseim gepunktet und hat von unserer Mannschaft die Tabellenspitze übernommen. Keine Überraschung, denn die Mannschaft gehört zu den Aufstiegsfavoriten. Unser Team tritt am Samstag in Bad Kreuznach bei der Spielgemeinschaft TV Alzey/VfL Bad Kreuznach an. Das Vorspiel wurde mit 3:2 knapp gewonnen. Das TSG-Team konnte sich aber in der Hallensaison stabilisieren und fährt nicht ohne Chancen in die Salinenstadt. Es wird auf die Konzentration und die Tagesform ankommen. Die Rückeroberung der Tabellenspitze ist drin.

Hockey-A-Mädchen beginnen Runde mit Heimspiel

 Am Samstag um 16:00 h empfängt unsere älteste weibliche Wettkampfmannschaft (U14) die Vertretung von Rot-Weiß Koblenz. In der vergangenen Saison schlossen wir punktgleich mit den Gästen vom Rhein-Mosel-Eck als zweite die Vorrunde ab. Die Koblenzerinnen erreichten in der Endplatzierung den vierten Platz in der Verbandsliga. Der Verein ist bekannt für seine Jugendarbeit und sehr präsent in den Koblenzer Schulen. Leider steht uns wahrscheinlich das Großfeld der Jakob-Frey-Sportanlage nicht zur Verfügung und ein Spiel auf dem Kleinfeld entspricht nicht den Wettkampfbedingungen. Da kommt auf die Heidesheimer Sportler erkennbar ein Problem zu.

Wir wünschen unseren jungen Damen einen guten Start. Mitfiebernde Zuschauer sind willkommen.

C KNABEN BERICHT ALZEY

Den ersten Spieltag unter blauem Himmel und Sonnenschein absolvierten die C-Knaben auf dem bestens präparierten Platz in Alzey.

Motiviert durch diese Rahmenbedingungen ging es auch gleich mit einem 3:0 Sieg gegen die Heimmannschaft los. Dies brachte den Spielern enorme Sicherheit und Lust auf mehr! Ein 6:0 gegen Weinheim war die Folge. Die beiden letzten Gegner, Wiesbaden und Heidelberg machten es den Jungs nicht leicht, doch das erstaunlich gute Zusammenspiel, ein über weite Teile strukturierter Spielaufbau und der entscheidende Wille im Abschluss ließen am Ende ein 3:1 und 2:0 Sieg herausspringen.

Trainer Thorsten Grimm war mit seiner jungen C-Truppe überaus zufrieden: „auf dieser Leistung können wir aufbauen!!“

Der Kader: Juri Bersch, Carlo Birk. Hannes und Paul Grimm, Hannes Genzler, Wessley Neumann, Simeon Oberländer, Paul Ruthemann, Lasse und Sven Thomsen

WORMELSCUP

Einen gelungenen Start in die Feldsaison absolvierten sowohl  die Minis als auch die D-Mädchen beim Wormels-Cup in Worms.

Bei besten Wetterbedingungen gelang den Mädchen ein 5:1 Auftaktsieg gegen die Gastgeber, gefolgt von einem überraschend klaren 9:1 gegen Frankfurt. Nach der Mittagspause wartete gleich zweimal der berechtigte Angstgegner aus Kronberg. Hart gekämpft und doch 2:3 und 7:9 (nach mehrmaliger Führung!) verloren. Am Ende des Cups sprang ein dritter Platz inklusive eines tollen Pokals für die Mädels raus.

Bei den Minis ging es nicht um Platzierung, sondern lediglich um Spaß und gegenseitigem, freundschaftlichen Kräftemessen. Die Resultate hierbei lesen sich daher umso beeindruckender. Die TSG Minis gewannen 5:1 gegen Frankfurt und putzten Frankenthal mit 7:0 vom Feld. Am Ende gab es noch ein 3:3 gegen Worms. Bemerkenswert die Leistung von Jara Birk und Charlotte Grimm, die sowohl bei den D Mädchen als auch bei den Minis agierten und somit zu richtigen „Duracel-Hockey-Häschen“ auf dem Feld wurden – unermüdlich und voller Einsatz spielten sie im Wechsel.


Auch das junge Trainergespann Emma und Inka war von ihren Mädchen und  Kleinen sichtlich angetan.

D-KNABEN IN ALZEY

Eine blutjunge D-Mannschaft gab in Alzey einen überaus erfolgreichen Einstand in die Feldsaison . Der Debüttant, Hamid Manic schoss gleich zwei Tore und auch der Jüngste im Feld, Tim Auer, hielt mit „den Großen“ mit!

Die beiden Gruppenspiele gegen Rüsselsheim (9:0) und Alzey 2 (7:2) ließen die Mannschaft gestärkt und voller Selbstbewusstsein ins Halbfinale marschieren. Dort wartete mit Safo Frankfurt ein harter Brocken und es wurde unermüdlich gekämpft – am Ende war es zwar ein 8:2 Sieg der TSG, doch so deutlich im Vorteil, wie sich dieses Ergebnis liest, war die Partie nicht. Es war ein richtiger Arbeitssieg der Truppe und damit öffneten sie sich das Tor zum Finale. Alzey 1 war der Gegner und die waren an diesem Tag unschlagbar. Die TSG hielt dagegen, was ging, doch letztlich mussten sie sich mit einem 2:7 geschlagen geben. Die beiden Ehrentreffer für die TSG schoss Florian Koller. Doch am Ende war dies nur ein kleiner Dämpfer eines ansonsten sehr erfolgreichen Turniers- so die Bilanz des Trainers Thorsten Grimm.
Der Kader: Tim Auer, Emil Bockius, Luzius Böhm, Jan Jacoby, Hannes Grimm, Hamed Manic, Florian Koller

– Rainer Stuhlträger