Hitzeschlacht beim RWE Hunsrück-Halbmarathon

0
1383

Hunsrück Marathon 2016Der RWE Hunsrück-Halbmarathon steht aufgrund der „Höhenlage“ eigentlich immer für angenehme Temperaturen die meist 5 Grad unter den Temperaturen im Mittelrheintal liegen und eignet sich damit ganz gut für einen Halbmarathon im Sommer. In diesem Jahr waren die Temperaturen am Start aber schon recht hoch und so sind viele angemeldete erst gar nicht gestartet. Die beiden TSG Mitglieder Reinhold Rösner und Stefan Schweitzer ließen sich davon aber nicht abschrecken.

Mit dem Start des Halbmarathons in Kastellaun heizte die Sonne auf der welligen Runde durch den Ort bereits kräftig ein. Danach ging es auf dem Schinderhannes-Radweg meist leicht bergab und mit ein paar schattigen Passagen bis zum Ziel nach Simmern. Trotzdem setzte die Hitze allen Teilnehmern arg zu, sodass Trinken und Kühlen zum alles bestimmenden Thema wurde. Die Getränkestellen, ca. alle 4Km, wurden dankbar angenommen. Es galt einfach nur anzukommen.

Im Ziel zeigte das Thermometer 37 Grad. Dort konnten sich Reinhold (2:18:11 Std. – Platz 49.  in der AK50) und Stefan (2: 08:37 Std. – Platz 37. in der AK50) dann aber schnell wieder erholen. Das obligatorische isotonische Getränk, schmeckte bei den Temperaturen natürlich noch besser.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here