Fußball-A-Junioren: Drais – TSG/TSV 2:6 (1:3)

0
1477

(FU) Die SG Spielgemeinschaft Heidesheim/Wackernheim gewinnt auch das zweite Auswärtsspiel hintereinander hochverdient. Letztes Wochenende 5:2 in Pfeddersheim, und jetzt 6:2 in Drais. Die SG brauchte gut 15 Minuten, um ins Spiel zukommen, aber dann lief die Maschine auf Hochtouren. Als Emir Selimi einen schönen durchgesteckten Ball von Tim Mallmann annahm, zwei Gegenspieler umspielte und souverän zum 1:0 einschob (18.), war die SG-Welt in Ordnung. Aber nur wenig später kam der Gastgeber verdient zum 1:1 Ausgleich. Da war das Spiel kurzzeitig wieder spannend. Aber nur einige Minuten. Als Lars Rudorf sich links gegen zwei Gegenspieler durchsetzte, bediente er David Tibo und es stand 2:1 für uns (24.). Dann kam die Freistoß-Gala von Tim Mallmann. In der 38. und 51. Minute schoss Tim, der sich zurzeit in einer überragenden Form befindet, die SG zum Sieg. Mit zwei wunderschönen Freistoßtoren stand es 4:1 für uns.

Danach war das Spiel zugunsten der SG gelaufen. Der Gastgeber sah keine Chance mehr, der immer stärkeren SG Paroli zu bieten. Unsere Jungs spielten jetzt clever die Zeit von der Uhr, aber versuchten immer wieder die Schnittstelle des Gegners zu finden. Als dann Emir Selimi eine Tim Mallmann Flanke zum 5:1 versenkte, war das Spiel endgültig entschieden (79.). Kurz vor Schluss wurde der beste Mann auf dem Platz, Tim Mallmann, im 16er gefoult, den fälligen Strafstoß machte Lars Rudorf ganz locker zum 6:1 rein. Mit einem Eigentor sorgte die SG dann selbst für den 6:2 Endstand (90.). Die Jungs wie auch beide Trainer bedanken sich für die lautstarke und zahlreiche Unterstützung aus Wackernheim/Heidesheim beim Gastspiel in Drais! Dankeschön! Am nächsten Wochenende spielt die SG Freitag, den 26.10. um 19:30 Uhr wieder auswärts in Mommenheim.

Es spielten: Cevin Porth, Lukas Mesenich, Jakob Breivogel, Michel Reichert, Niklas Kern, Hendrick Deck, Meldin Imeri, Lars Rudorf (1),David Tibo (1),Tim Mallmann (2), Emir Selimi (2), Alexander Weiand, Jan Kayser, Muhidin Daud, Dougukan Demirkiran, Fabrizio Vetter, Ben Knoerr, Max Stefan