Fußball A-Jugend: TSG/TSV – Bingerbrück/Weiler 2:1 (1:0)

0
1885

(FU) Zweites Spiel und zweiter Sieg! Die SG Spielgemeinschaft Heidesheim/Wackernheim findet sich gut in der Landesliga zurecht. Wer hätte das gedacht, dass die SG nach dem zweiten Spiel 6 Punkte auf der Haben-Seite hat? Ein kampfbetontes Spiel sahen die 60 Zuschauer 90 Minuten lang, wobei die SG am Schluss das bessere Ende für sich hatte. Als nach 6 Minuten unser Mittelstürmer Emir Selimi im 16-Meterraum zu Fall gebracht wurde, übernahm Tim Mallmann die Verantwortung und schob den 11er zum 1:0 souverän ins Tor. Jetzt lief der Ball bei der SG auf Hochtouren. Großchancen durch Emir, Tim, Michel Reichert, David Tibo und Lars Rudorf blieben leider ungenutzt.
Als dann Tim auch noch von guten 20 Metern das Spielgerät an den Innenpfosten setzte, hatte jeder den Torschrei schon auf den Lippen. Aber auch den Abpraller konnten wir nicht zum 2:0 verwerten. Der Gast aus Bingerbrück hatte natürlich auch die eine oder andere Chance, aber unser Tormann Cevin Porth war am heutigen Samstag einfach nur Weltklasse, aber dazu später mehr. So ging es mit einem hochverdienten 1:0 in die Kabine. Als 3 Minuten nach Wiederanpfiff Tim Mallmann den Ball überragend auf David Tibo durchsteckte, der dann den Ball im 16er quer auf Lars Rudorf spielte, schob Lars eiskalt zum 2:0 ein.
Ein Konter-Spielzug wie aus dem Lehrbuch, phänomenal! Wer jetzt dachte, das Spiel ist durch, der täuschte sich. Mit der letzten Energie probierten die Gäste nochmal alles, aber sie scheiterten immer und immer wieder an unserer Nr.1 Cevin “Manuel“ Porth. Was der Junge in den letzten 25 bis 30 Minuten gehalten hat, hat er in der letzten kompletten Saison nicht halten müssen. Ob weit, ob nah, ob flach, ob hoch, Cevin war zur Stelle. Am Schluss war es ein verdienter Sieg, mit einem Quäntchen Glück auf unserer Seite. Aber wie heißt es so schön, Glück muss man sich erarbeiten und das taten wir. Auf geht’s zum nächsten Spiel am Samstag, den 15.09. um 11:30 Uhr in Mz. Finthen.
Bedanken möchte sich die SG noch bei Christian Besant mit der Firma „Veroline GmbH“ für den neuen Trikotsatz. Dankeschön!
Es spielten: Cevin Porth, Michel Reichert, Lukas Mesenich, Jakob Breivogel, Alexander Weiand, Meldi Imeri, Hendrik Deck, Tim Mallmann (1), David Tibo, Lars Rudorf (1), Emir Selimi, Jan Kayser, Niklas Kern, Dogukan Demirkiran, Daniel Cinardo, Kevin Brunn, Muhidin Daud, Leo Edelmann.