Erschreckend schwache Leistung im zweiten Saisonspiel

0
1437
Nach einem positiv stimmenden Auftaktsieg mussten die Basketball-Herren der TSG Heidesheim eine sehr deutliche 49:72-Niederlage gegen den TV Oppenheim hinnehmen. Wie am Ergebnis abzulesen, hakte es vor allem in der Offensive, wo man zu keiner Phase des Spiels konstant Lösungen fand. Defensiv ließ man von allein zwei Gegnern 60 Punkte zu, bekam diese nie in den Griff und wurde auf beiden Seiten bei den Rebounds dominiert.
In der ersten Halbzeit ließ die Heimmannschaft trotz schwacher Trefferquote und vielen Fehlern nicht abreißen und es ging mit 25:29 in die Pause. DIe erhoffte Steigerung konnte man danach nur bei den Gästen beobachten, die Fehlerquote der TSG blieb hoch und defensiv konnte der Gegner nicht mehr bei dem geringen Erfolg der ersten 20 Minuten gehalten werden. So ging es mit 40:54 in den Schlussabschnitt, wo eine Steigerung ebenfalls ausblieb und der Auswärtssieg zu keinem Zeitpunkt ernsthaft gefährdet werden konnte.
Trainerin, aber auch Spieler selbst waren konsterniert von der schwachen Mannschaftsleistung, bei der auch eigentlich kein Akteur herausstechen konnte. Positiv gesehen zeigt solch ein Spiel viele Schwachstellen auf, an denen man in den nächsten Trainingseinheiten arbeiten kann. Mit der gezeigten Leistung dürfte kein Gegner der Landesliga zu schlagen sein, so dass sie vom Team als Warnsignal gesehen werden und ein Ausrutscher bleiben muss.

Es spielten: Ball, Bekele 13 Punkte (3 Dreier, 0/4 Freiwürfe), Immoos 18 (3,1/2), Klein, Schmitt, Scholles, Schunk 1 (1/2), Schwindt 11 (1), Wejbera 2, Wiedemuth 4

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here