B1-Fußballjunioren optimal: 5:1 gegen Partenheim/Saulheim

0
1655

(FU) Die Spielgemeinschaft Heidesheim/Wackernheim schlägt im Topspiel den Gast mit 5:1. In einer überragenden ersten Halbzeit von allen SG-Spielern führte man hochverdient mit 3:0 zum Pausentee. Es klappte alles am heutigen Samstag. Lauf und Kampfbereitschaft, Konzentration, Einstellung, Wille und noch viel mehr war am Samstag vorhanden. Genau so will man seine Jungs sehen! Genau im richtigen Zeitpunkt waren alle SG-Spieler auf 100 % und mehr. Alle Mannschaftsteile der SG waren auf Hochtouren. Überragende Zweikampfwerte legten unsere Jungs an den Tag. Jeder Zentimeter vom TSG Sportplatz wurde bearbeitet, sodass der Gast keine Möglichkeit hatte sich auszuruhen.

Als der Unparteiische zur Halbzeit pfiff, stand es hochverdient 3:0 für uns, wobei es auch schon 6:0 hätte stehen müssen. Als dann direkt nach der Pause das 4:0 fiel, war das Spiel gelaufen. Sensationell! Was für eine Einstellung, besser geht es nicht! Die SG bestimmte das Tempo, wie sie wollte. Mal schnell, mal langsam, mal rechts, mal links, einfach phänomenal. Als dann das 4:1 fiel, legte die SG nochmal nach und setzte das 5:1 drauf. Wer dieses Spiel nicht gesehen hat, der hat definitiv was verpasst. Das war mit Abstand die beste erste Halbzeit einer SG B1 seit Jahren. Überragend! So, jetzt noch zwei Spiele gewinnen von noch drei ausstehenden, und man hat das unerwartete und nie vorstellbare Ziel (Meisterschaft) erreicht. Aber gerade das macht den Fußball aus. Was man nicht erwartet und am Ende doch passiert. Aber die Jungs hätten sich es auch redlich verdient! Die letzten drei Spiele: 21.05 in Bingen gegen die Hassia II um 11:00 Uhr, 27.05. zuhause gegen Budenheim um 13:30 Uhr und am letzten Spieltag (09.06) um 19:00 Uhr in Frei-Weinheim.

Es spielten: Cevin Porth, Lukas Mesenich, Michel Reichert, Jakob Breivogel, Alex Weiand, Tim Burger, Hendrick Deck, Lars Rudorf (1), David Tibo (1), Tim Mallmann (1), Sharmarke Dauud (1), Ben Knoerr, Jan Kayser, Kevin Brunn (1), Ahmed Hiss, Paul Born, Max Stefan.
M. M.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here