B-Junioren verlieren Spitzenspiel gegen Marienborn 0:2 und verabschieden sich von Meisterschaftsambitionen

0
1171

(FU) In einem sehr guten Topspiel (2. gegen 1.) gewinnt der etwas glücklichere Spitzenreiter aus Marienborn. Die SG machte in der 1. Halbzeit das Spiel und hatte drei 100 %ige Torchancen, die aber leider ungenutzt blieben. Der Gast kam zu keiner Tormöglichkeit in den ersten 40 Minuten. Als der gut leitende Schiedsrichter zum Pausentee pfiff, hätte die SG führen müssen. Aber wie schon öfter, ließen unsere Buben zu viele Torchancen liegen. In der Pause von beiden Trainern aufgemuntert, genau so weiter zu spielen, fingen die zweiten 40 Minuten an.

Jetzt machte der Tabellenführer Druck und schnürte die SG minutenlang in ihrer eigene Hälfte ein. Als dann die SG nach 20 Minuten Belagerung sich wieder langsam unbeschadet befreien konnte (2x Pfosten), ruhten sich beide Teams zwischen der 60-70 min aus und sammelten ihre Kräfte für die Schlussoffensive. Da die SG fünf Punkte hinter dem Spitzenreiter auf Platz drei stand, musste die SG das Topspiel gewinnen, um noch mal ins Titelrennen eingreifen zu können. Gesagt, getan! Die Spielgemeinschaft stellte 10 Minuten vor Ende sein System von 4-2-3-1 auf 4-3-3 um und spielte jetzt voll auf Sieg. Nach einer sehr guten Torchance der SG, die ungenutzt blieb, liefen unsere Jungs in einen Bilderbuchkonter rein, der für das 1:0 der Gäste sorgte (76.Min.). So kann Fußball sein! Aufopferungsvolle SG-Buben werden bitter bestraft und verlieren das Spitzenspiel. Als dann in der Nachspielzeit(80+1) das 2:0 fiel und der Schiedsrichter die Begegnung abpfiff, sackten alle SG-Spieler auf dem Kunstrasen zusammen und mussten von beiden Trainern getröstet werden. Der eine oder andere drückte ein, zwei Tränen raus. Richtig gut gespielt, aber unterm Strich nichts hängen geblieben. In der kommenden Trainingswoche heißt es, die Jungs wieder aufzurichten und für die nächsten Spiele vorzubereiten.

Es spielten: Max Stefan, Jakob Böcking, Christian Padulo, Fabrizio Vetter, Kevin Mehmedi, Meldin
Imeri, Hendrik Deck, Tim Mallmann, David Tibo, Tom Knoerr, Sahand Sabri, Lars Rudorf, Lukas
Mesenich, Michel Reichert, Jakob Breivogel.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here