Auswärts-Sieg zum Abschied in die Winterpause

0
1429
Mit einem 57:66-Erfolg beim TV Oppenheim bleibt das letzte Ergebnis der Heidesheimer Basketball-Herren vor den kommenden spielfreien Wochen ein positives. Nach der wohl schwächsten Saison-Leistung eine Woche zuvor (91:54-Niederlage in Zweibrücken, wir berichteten lieber nicht) appellierte Coach Weßner an jeden Einzelnen, dass man etwas gutzumachen habe.
Schließlich wollte sich auch niemand mit zwei Frusterlebnissen im Gepäck durch die besinnliche Weihnachtszeit schleppen, und so startete man fokussiert in die Partie: Der beherzte Auftritt resultierte in einer schnellen 3:13-Führung. Mit Hilfe einiger Dreipunktwürfe und besserer Defense gelang es dem Gastgeber jedoch, bis zur Viertelpause auf einen Punkt aufzuschließen (16:17). Außer gelegentlichen Treffern aus der Distanz fand der Gegner aber auch im zweiten Viertel kaum Mittel gegen die Heidesheimer Verteidigung, die vor allem am eigenen Brett kaum etwas zuließ. Offensiv kam die TSG immer wieder zu Fastbreaks und ließ ansonsten den Ball laufen, was zu einer hohen Trefferquote aus dem Feld und 8 Punkte Vorsprung zur Halbzeit führte. In der zweiten Hälfte änderte sich beim TV Oppenheim wenig, und so konnte dieser den Rückstand zu keinem Zeitpunkt auf weniger als 5 Punkte verkürzen. Die Heidesheimer spielten gleichzeitig alles andere als fehlerfrei, so dass man sich auch nicht entscheidend absetzen konnte. Das Spiel blieb also immer knapp, und es ging mit 45:51 in den Schlussabschnitt. Ein ernsthaftes Aufbäumen gegen die Niederlage ließ sich auf Seiten des Gastgebers dennoch nicht mehr erkennen. Als Thomas Schmitt mit seinem Jumper bei ablaufender 24-Sekunden-Uhr einen kleinen 6:0-Lauf vollendete, schien sich der Gegner mit weniger als 4 Minuten auf der Uhr endgültig mit der Niederlage (und dem dennoch gewonnenen direkten Vergleich) zu arrangieren. Die Punkte nahm die TSG dann gerne mit und überwintert mit einer Bilanz von 4:6 Siegen auf dem 6. Tabellenplatz. Inwiefern das Teambuilding auf der Weihnachtsfeier am Freitag vor dem Spiel zu dem Erfolg beigetragen hat, lässt sich im Nachhinein wohl nicht seriös beantworten; geschadet hat es jedenfalls nicht!
Als kleines Zwischenfazit steht man nun zwar besser da als in der Vorsaison, als man zum gleichen Zeitpunkt mit nur einem Sieg noch Vorletzter und Kandidat auf den Abstieg war. Dennoch kann in der in diesem Jahr recht ausgeglichenen Liga an jedem Spieltag fast alles passieren, so dass man nicht bedenkenlos in die zweite Saisonhälfte gehen kann. Mit einer erhofften Verstärkung durch einen Rückkehrer sowie weiteren Fortschritten im Training sollte der eigene Anspruch aber auch lauten, eine ähnlich starke Rückrunde wie im Vorjahr zu spielen und die Saison mit einer positiven Bilanz zu beenden. Bis zum nächsten Heimspiel am 22.01.2017 sind nun erst mal einige Feierlichkeiten zu durchleben und Köstlichkeiten zu verspeisen – wir wünschen frohe Feiertage und freuen uns auf ein Wiedersehen und Unterstützung im neuen Jahr!
Es spielten: Ball 2 Punkte, Immoos 18 (1 Dreier, 3/8 Freiwürfe), Klein, Langwald 6 (2/4), Oppong 2 (0/2), Schmitt 2, Schunk 2, Schwindt 19 (1/2), Wejbera 15 (1).
M. Wejbera

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here