Vier Meistertitel und viele Bestleistungen für Heidesheimer Leichtathleten

0
71

(hz) Mit tollen 18 Podest-Platzierungen kehrten die Heidesheimer Leichtathleten von den Rheinhessen-Meisterschaften in Saulheim zurück. Trotz monatelangem Trainingsstillstand gab es einige erfreuliche Leistungssteigerungen.

Allen voran überraschten die Premieren-Kugelstöße von Baris Tarhan (M14) und Lara Breidenbach (W15), die mit 11,87 m bzw. 8,34 m ganz vorne mitmischten.

In der WU20 kam Johanna Hofer flüssig durch den Hürdenwald und belohnte sich mit neuer Bestzeit und dem Meistertitel. Im Hochsprung näherten sich Patrick Zimmer (1,84 m, 2.) und Franziska Klaus (1,44 m, 1.) ihren Bestleistungen an, während Hannes Kercher (1,56 m, 2.) in seinem ersten Wettkampf mit ebensolcher überzeugte.

In den jüngeren Klassen machte sich das pandemiebedingt vorrangige Sprint-Training bemerkbar. Im einem knappen Rennen der M13 über 75 m sicherten sich mit Freddy Schultz (10,48 s, 2.) und Leonard Bundt (10,69 s, 3.) gleich zwei Heidesheimer vordere Plätze. Und Julius Böhmer sprengte bei seiner Wettkampf-Premiere über 100 m die Phalanx des USC Mainz in der Klasse M14 (13,65 s, 4.).

Interesse an einem Leichtathletik-Schnuppertraining? Infos gibt gerne Abteilungsleiter Holger Zimmer, Tel. 0173/3006724, Mail: leichtathletik@tsg-heidesheim.de

Bild: Freddy Schultz (links) und Leo Bundt (rechts) beim Sprintfinale der M13