Jubiläumsreise nach Dresden der TSG-Turnerfrauen

0
2350

(TU) Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Wanderausflüge unternahmen 21 Wanderfrauen in diesem Jahr eine Kulturfahrt nach Dresden. Samstags frühmorgens um 6 Uhr ging es mit dem Bus ab dem alten Rathaus zuerst nach Dornheim in Thüringen. Dort wurde die wieder restaurierte Hochzeitskirche von J. S. Bach besucht. In Dresden angekommen besuchten die meisten Mitfahrerinnen abends die Aufführung von „La Traviata“ in der Semperoper.
Am Sonntagvormittag gab es eine Stadtrundfahrt und eine ausführliche Führung in der Stadt und im Museum für Schatzkunst, dem Neuen Grünen Gewölbe. Nachmittags fuhren alle mit dem Schiff von Dresden bis nach Pillnitz zum Wasserpalais von Schloss Pillnitz, das von August dem Starken errichtet worden war. Anschließend ging es mit dem Bus weiter ins Elbsandsteingebirge wo alle den schönen Ausblick von der Bastei ins Elbtal genießen konnten. Auf der Rückfahrt wurde noch eine Pause beim Lingner Schloss auf der Lingner Terrasse eingelegt. Von dort hatte man einen Blick auf Dresden vom Blauen Wunder bis zur Frauenkirche.
Am Montag ging es dann ins Umland von Dresden. Zuerst nach Meißen, wo die Porzellan-Manufaktur besucht wurde. Anschließend weiter zum idyllisch gelegenen Jagdschloss Moritzburg, das sein heutiges Aussehen ebenfalls August dem Starken verdankte. Nachmittags wurde das Weingut Schloss Wackerbarth besucht, um dort eine Führung mit Weinprobe zu erleben. Danach wurde das nahe gelegene Weindorf Altkötzschenbrotha besucht.
Auch auf der Rückfahrt am Dienstag war wieder Kulturprogramm angesagt. Nach dem Abstecher nach Leipzig ging es auch noch nach Erfurt in die Altstadt. Nach soviel Kultur in vier Tagen waren die Meisten geistig gesättigt von all den Erlebnissen. Herr Jürgen Engel aus Selzen, der die Tour begleitete, hatte ein umfangreiches Programm auf hohem Niveau zusammengestellt, das allen kulturellen Ansprüchen gerecht wurde!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here