Trainieren fürs Sportabzeichn

0
1208
Bereit fürs Sportabzeichen: die Athletengruppe mit dem Trainerteam. Foto: Luster

(ml). Laufen, springen, werfen, radfahren, schwimmen: Noch bis einschließlich Freitag, 6. September, findet wieder die Sportabzeichenwoche der TSG statt. Montags, mittwochs und freitags ist wie immer Leichtathletik auf der Jakob-Frey-Sportanlage, am Donnerstag Radfahren. Die genaue Strecke und den Treffpunkt findet man auf der Homepage.

Am Montag haben sich nur eine Handvoll Sportler eingefunden, um mit dem Abteilungsleiter Leichtathletik, Walfried Schmitt, und seinem Team zu trainieren. Aber die sind voll dabei. „Schon ziemlich oft“ hat der 15-jährige Niklas Heppel das Sportabzeichen abgelegt. Seine Eltern machen dieses Jahr zum ersten Mal selbst mit. „Wenn irgendwas nicht klappt, weiß ich wenigstens, was ich für nächstes Jahr trainieren muss“, sagt Niklas’ Mutter Kerstin pragmatisch. Walfried Schmitt und Holger Zimmer sind jedoch guter Dinge, dass sie es schon beim ersten Mal schaffen wird.

Doch zunächst einmal wird sich aufgewärmt mit Laufen und Hüpfen. Beim Sprint und an der Sprunggrube zeigt Niklas dann, was er kann. 2,35 Meter beim Standweitsprung – nicht schlecht. Dafür feiert auch der TSG-Vorsitzender Stefan Gerbig, der ein bisschen zuschaut, den jungen Sportler.

Am Mittwoch und Freitag ist wieder um 18.30 Uhr Sportabzeichentraining auf dem Sportplatz. Die Radfahrabnahmen finden am Donnerstag ab 18 Uhr am alten Wasserhaus Ingelheim an der Autobahn statt. Für Nachzügler gibt es voraussichtlich an einem Samstag im Oktober einen Zusatztermin. Weil das Budenheimer Schwimmbad geschlossen ist, muss jeder die Schwimmprüfung in Eigenregie bei einem Bademeister ablegen. Den nötigen Vordruck gibt es als Download beim Rheinhessischen Sportbund unter Sportabzeichen Downloads oder bei Walfried Schmitt in Papierform.

Weitere Informationen gibt Walfried Schmitt unter 06132-59974.