Top-Leistungen unterm Hallendach

0
151
Lorenz Niemann beim Weitsprung.

Mit vielversprechenden Zeiten, Höhen und Weiten nutzten einige Leichtathleten der TSG Heidesheim zwei Hallen-Events zur Vorbereitung auf die Outdoor-Saison. Der 47-jährige Steffen Behr testete in Ludwigshafen seine Sprintform vor den Deutschen Senioren-Hallenmeisterschaften in Erfurt. Obwohl beim Aufwärmen leicht gezerrt, siegte er in seiner Altersklasse mit sehr guten 7,62 s – nur 6 Hundertstel über seiner Hallenbestzeit aus 2018. Über 200 m riskierte er dann nicht mehr alles, trotzdem reichte es in 24,78 s erneut zu Platz 1.
In der beeindruckend großen Frankfurter LA-Halle waren drei Jugend-Athleten am Start. Kaya Niemann absolvierte ihren ersten 60m-Hallensprint in guten 9,22 s und überzeugte im Hochsprung mit 1,32 m. Ihrem Bruder Lorenz war der Trainingsrückstand nach Erkrankung nicht anzumerken. Nach 7,91 s über 60 m und einer tollen Weitsprung-Serie mit letztlich 5,59 m (3.) überwand er im Hochsprung überraschend die persönliche Bestleistung von 1,61 m (ebenfalls 3.). Langsam in Form kommt auch Patrick Zimmer, der vor allem mit 6,09 m im Weitsprung (1.) sowie guten 7,72 s im 60m-Endlauf (4.) überzeugen konnte.