Hockey-Nachrichten

0
2078

Hockeyherren spannendes Derby zum Saisonabschluss

Nachdem die Heidesheimer ihre Aufstiegschancen begraben mussten, konnte man entspannt in das letzte Spiel gegen Gau Algesheim gehen, doch nach 10 Minuten war die TSG mit 0:2 im Rückstand. Danach konnte man auf Heidesheimer Seite die Kontrolle übernehmen und kam zu einigen guten Torchancen. Der 1:2 Anschlusstreffer Mitte der ersten Hälfte war die logische Konsequenz. Der Ausgleich blieb den Heidesheimern allerdings verwehrt. Die Chancen, darunter ein Siebenmeter und Strafecken, wurden nicht genutzt. In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein ähnliches Spiel. Ein deutliches Chancenplus auf Heidesheimer und gefährliche Konter auf Gau-Algesheimer Seite. Da Gau-Algesheim das Tor zum 1:3 schoss, musste man in den letzten Minuten alles riskieren. Der 1:4 Endstand war in der Summe etwas zu hoch, jedoch nutzten die Gau-Algesheimer ihre Torchancen eiskalt aus und auf Heidesheimer Seite blieben zu viele Torchancen ungenutzt.

Team: Justus Blönnigen, Markus Reitz, Niels Krüger, Daniel Mechnich, Andreas Müller, Lars Weitzel, Merlin Samer (1), Thore Perske, Jonas Klüßendorf, Nils Winkler, Niklas Barth, René Oehme, Marco Rölver, Tilman Emrich

Von Thore

Spannendes Derby zum Saisonabschluss

Nachdem die Heidesheimer Hockeyherren im vorletzten Spiel der Saison aufgrund einer 0:9 Niederlage gegen den Tabellenführer aus Kaiserslautern ihre Aufstiegschancen begraben mussten, konnte man entspannt in das letzte Spiel gegen Gau Algesheim gehen.

Das Hinspiel endete nach einem kämpferischen Spiel mit 5:3 für Heidesheim.

Die erste Halbzeit des Rückspiels startete nicht nach Plan. Gau-Algesheim spielte aktiver nach vorne und hatte deutlich mehr Chancen. Der 0:2 Rückstand, nach gut zehn Minuten, war absolut verdient. Danach konnte man auf Heidesheimer Seite jedoch die Kontrolle übernehmen und kam zu einigen guten Torchancen. Der 1:2 Anschlusstreffer Mitte der ersten Hälfte war die logische Konsequenz.

Der Ausgleich blieb den Heidesheimern allerdings verwehrt. Zu viele Chancen, darunter ein Siebenmeter und zwei Strafecken, wurden nicht genutzt. Somit ging es mit einem 1:2 Rückstand in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein ähnliches Spiel wie gegen Ende der ersten Halbzeit. Ein deutliches Chancenplus auf Heidesheimer und gefährliche Konter auf Gau-Algesheimer Seite. Da die vielen Chancen jedoch nicht genutzt wurden und Gau-Algesheim das Tor zum 1:3 schoss, musste man in den letzten Minuten alles riskieren.

Der 1:4 Endstand war in der Summe etwas zu hoch, jedoch nutzten die Gau-Algesheimer ihre Torchancen eiskalt aus und auf Heidesheimer Seite blieben zu viele Torchancen ungenutzt.

Insgesamt eine spannende Feldsaison die man auf dem 3. Platz hinter dem Meister aus Kaiserslautern und dem Vizemeister aus Grünstadt abschließt. Nun gilt es die Sommerpause verletzungsfrei zu überstehen und dann in der nächsten Saison (Feld, Hinrunde 2018/19) wieder anzugreifen.

Das Team der TSG am Samstag:

Justus Blönnigen, Markus Reitz, Niels Krüger, Daniel Mechnich, Andreas Müller, Lars Weitzel, Merlin Samer (1), Thore Perske, Jonas Klüßendorf, Nils Winkler, Niklas Barth, René Oehme, Marco Rölver, Tilman Emrich

– Rainer Stuhlträger