Fußball-A-Junioren: TSG Heidesheim – Harxheim/Nackenheim 3:0

0
1015

(mm) Unsere A-Jugend Fußballer gewinnen ein unspektakuläres Heimspiel mit 3:0. Es war eher ein schwaches Spiel beider Mannschaften. Die Laufbereitschaft der Offensivabteilung fehlte, so konnte man auch keinen Spielfluss erzeugen. Als in der 28.Minute Jan im Strafraum gefoult wurde, gab es Strafstoß für die TSG, diesen verwandelte Lars eiskalt zum 1:0. Wer dachte, unsere Jungs werden jetzt wach, den muss man leider enttäuschen. Immer wieder Fehlpässe, kein Entgegenkommen der Stürmer, so gestaltete sich das Spiel. Der Gast kam immer besser ins Spiel, scheiterte entweder an dem stark spielenden Ben Knoerr oder an unserem Schlussmann Leo Edelmann. Das 1:1 lag förmlich in der Luft, die TSG Trainer reagierten und wechselten.
In der 85. Minute spielte Lars endlich mal einen guten Diagonalball auf Fabian, dieser flankte ihn direkt in den Strafraum, wo Jassin gut stand, der jedoch das entscheidende 2:0 verpasste. Es hieß also weiter zittern für die 35 Zuschauer. Immer wieder kamen die Gäste gefährlich vors Tor, wie auch in der 92.Minute, las Leo zur Ecke klärte. Diese Ecke bekam Hagen und spielte den Ball auf den sehr schnellen Fabian Acem, der allein über den gesamten Sportplatz sprintete und das viel umjubelte, glückliche 2:0 machte, ein schöner Konter. Das war die Entscheidung. In der 94.Minute steckte Jassin einen langen Ball auf unsere Tormaschine Lars durch, dieser zog mit seiner letzten Kraft zum Sprint an und machte das 3:0.
Unterm Strich bleibt zu sagen, dass die TSG etwas glücklich 3:0 gewinnt und damit extrem wichtige 3 Punkte holt. Aber man sollte sich steigern, denn am Mittwoch, 25.9.19, geht es nach Finthen zur JSG Drais/Finthen um 19:30 Uhr.
Besonders loben muss man heute Ben Knoerr, der alle Zweikämpfe für sich entschieden hatte und somit ein guter und wichtiger Rückhalt in der 4er Kette war.
Es spielten: Leo Edelmann, Alex Weiand, Jan Kayser, Marcio Mitz, Ben Knoerr, Niklas Kern, Dominik Steinbach, Hagen Mallmann, Kai Ribka, Lars Kahlert (2), Henri Steffens, Anton Hefner, Jassin Khalil, Qudus Usbek, Fabian Acem (1),Leandro Ferlante, Patrick Schweikardt,Ricardo Bischel