Erfolge bei der Sportabzeichenwoche

0
146
Motiviert und mit Abstand: Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Sportabzeichenwoche 2020.

(ML) Simone (47) hat sich vorgenommen, ein Rad zu schlagen. Ihr fast zehnjähriger Sohn Anton will Seil springen und werfen und ihr Mann Johannes wird sich unter anderem im Schleuderball versuchen. Gemeinsam sind die drei angetreten, um das Familiensportabzeichen abzulegen. Sie haben sich dazu für die Sportabzeichenwoche angemeldet, unter Corona-Bedingungen und der bewährten Leitung von Walfried Schmitt. An jedem Tag der Woche nehmen er und sein Team abends die Leistungen ab – von der Leichtathletik und dem Turnen auf der Sportanlage bis zum Walken und Rad fahren auf einer Strecke am Rhein. „Wie jedes Jahr haben sich die Konditionen wieder ein bisschen verändert“, sagt Walfried Schmitt. „Dieses Mal wurden zum Beispiel beim Langlauf die Anforderungen für die älteren Jahrgänge verschärft.“ Nach ein bisschen Üben schafft Simone elegant und mit gestrecktem Bein Gold beim Rad schlagen. Anton hat mit mehr als 30 Meter ebenfalls Gold beim Werfen. „Das Tolle am Sportabzeichen ist, dass ich auch mal Disziplinen ausprobieren kann, die ich normalerweise nicht mache, und testen, wie ich darin bin“, sagt Simone. Die Sportabzeichenwoche dauert noch bis Freitag. Informationen unter www.tsg-heidesheim.de.