Deutscher Leichtathletik-Verband ehrt Corona-Engagement

0
191

(hz) Außergewöhnliche und (hoffentlich) einmalige Ehrung für die Leichtathletik-Abteilung der TSG Heidesheim: Der Deutsche Leichtathletik-Verband DLV hat Vereinen gedankt, die sich im Corona-Jahr 2020 mit besonderen Aktionen für ihre Sportart und darüber hinaus engagiert haben. Die TSG-Leichtathleten hatten sich mit ihrem eigens ins Leben gerufenen „Städte-Wettkampf“ beworben und wurden nun mit einer Urkunde geehrt.

Anstoß für die neue Wettkampfidee war der Wunsch, möglichst vielen Kindern und Jugendlichen unter Einhaltung der Pandemie-Regeln wenigstens eine kleine Wettkampfmöglichkeit in 2020 anzubieten. Mit der Einschränkung auf die vier LA-Vereine der Städte Ingelheim und Gau-Algesheim konnten viele junge Athleten/innen zum Mitmachen in familiärer Atmosphäre motiviert und gleichzeitig das behördliche Teilnehmer-Limit eingehalten werden. Eltern bekamen als Kampfrichter teilweise erstmals Kontakt zur Leichtathletik, da ein Großteil der üblichen Helfer zur Risikogruppe zählte. Und nicht zuletzt konnte die Allgemeine Zeitung für eine umfangreiche Bild-Berichterstattung unter dem Titel “Endlich wieder mal ein Wettkampf” gewonnen werden.

Diese Schlagzeile würden nicht nur die Heidesheimer Leichtathleten gerne bald wieder lesen.