2. Leichtathletik Seniorensportfest der TSG Heidesheim fand großen Anklang

0
1074

(LA) Am Start waren 27 Teilnehmer(innen) im Alter von 48 bis 81 Jahren aus 13 Vereinen. Nach der Begrüßung durch den Abteilungsleiter Walfried Schmitt und den Organisator Harald Steinberg konnte das Sportfest beginnen. In nur 3 Stunden wurden der gesamte Dreikampf, bestehend aus den Disziplinen Sprint 50/100 m oder Schleuderballwerfen, Weitsprung oder Standweitsprung und Kugelstoßen, sowie das Schleuderballwerfen als Einzeldisziplin abgewickelt. Dies war insbesondere durch den engagierten Einsatz des vierzehnköpfigen Helferteams möglich. Von den aktiven Senioren(innen) gab es deshalb auch viele positive Kommentare und ein großes Dankeschön an alle.

Im Anschluss an die Wettbewerbe nahm Harald Steinberg die Siegerehrungen vor. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle auch an die Ingelheimer Stadträtin Frau Dr. Silvia Klengel, die es sich wieder nicht nehmen ließ, den Sportlern die Urkunden zu überreichen. Über die Weinpräsente (eine jahrzehntelange Tradition bei den Seniorensportfesten in Rheinhessen) haben sich die Sieger aus den jeweiligen Altersgruppen besonders gefreut. Leider ist die Tradition der Seniorenmeetings in Rheinhessen aus Mangel an Helfern fast ausgestorben. Lediglich der TSG 1848 Heidesheim gelingt es noch, genügend Helfer für das Seniorensportfest zu motivieren und als einziger Verein dieses Sportfest auszurichten. Alle Teilnehmer freuen sich deshalb schon sehr auf das das 3. Leichtathletik-Seniorensportfest im Ingelheimer Ortsteil Heidesheim im nächsten Jahr. (HS)