Vier Heidesheimer Leichtathleten unter Deutschlands Top 25

0
66

(hz) Breitensport schließt Spitzenleistungen nicht aus: So weisen die Leichtathletik-Bestenlisten 2020 gleich vier TSG-Athleten unter den besten 25 ihrer Altersklassen aus.

Sogar auf Platz 1 in Deutschland schafft es Steffen Behr über die Sprintstrecken der M45 (100 m, 200 m), trotz Nachrückens eines jüngeren Jahrgangs. Während ihn seine 11,89 s über 100 m schon 25/100 s vor der Konkurrenz ausweisen, sind es über 200 m mehr als 80. Leider war 2020 das letzte Jahr für Steffen im Heidesheimer Trikot. Er startet in Zukunft für einen Verein an seinem Wohnort, bleibt der TSG aber als Trainer erhalten. Franz Kandzia kann im Fünfkampf der M40 seinen sehr guten 5. Platz bei den Deutschen Meisterschaften auch in der Jahresbestenliste behaupten.

Im Jugendbereich taucht „Spätstarter“ Patrick Zimmer erstmals unter den bundesweit Besten auf. Im erst dritten Wettkampfjahr klettert er mit 1,91 m im Hochsprung auf Platz 23 seiner Klasse U20. Zehn Plätze weiter vorne (13.) findet sich sein 13-jähriger Schützling Baris Tarhan, dessen Speerwurf auf 39,65 m nur wenige Zentimeter für die Top 10 fehlen.

Bild: Patrick Zimmer (links) und Steffen Behr im Sprintduell