Saisonauftakt der Hockea-Herren 1

0
73

Nachdem 2018/19 in der Halle der Aufstieg nur knapp verpasst wurde, gehen unsere ersten Herren voll motiviert in die neue Hallensaison.  Der Auftakt fand am 01.Dezember im saarländischen Neunkirchen statt. Wie motiviert unsere Herren waren, bekam der erste Gegner, TFC Ludwigshafen eindrucksvoll zu spüren. Nach fünf gespielten Minuten  schraubten Kapitän Andreas Müller, Merlin Samer, Simon Klüßendorf, sowie zwei Mal Thore Perske den Spielstand schon auf 5:0 und Ludwigshafen sah sich genötigt eine frühe Auszeit zu nehmen. Das bremste zwar nicht die Spielfreude, aber die Trefferquote ging deutlich nach unten und Ludwigshafen kam doch etwas stärker ins Spiel. Bis zur Halbzeit sollte den Heidesheimern nur noch ein weiterer Treffer durch Merlin Samer gelingen. Mit 6:0 ging es dann in die Pause. Der Torhunger der TSGler war aber bei Weitem noch nicht gestillt und kurz nach Wiederanpfiff ging der Torreigen weiter. Eine schöne Kombination führte in der 23.Minute zum 7:0 durch wiederum Thore Perske, der nach zwischenzeitlichen Treffern der bereits in der ersten Hälfte erfolgreichen Schützen, in der 35.Minute auch den 12:0-Endstand herstellte. Kommentar des Heidesheimer Torwarts Justus Blönnigen auf die Frage, wie viele Schüsse er parieren musste: „Keinen“

Im zweiten Spiel musste gegen den Gastgeber Neunkirchen angetreten werden. Die lange Pause zwischen den beiden Partien und der hohe Auftaktsieg schien ein wenig für Müdigkeit in den Köpfen und Beinen zu sorgen. Erst nachdem bis zur 10.Minute schon zwei Gegentreffer (einer davon durch kurze Ecke) hingenommen werden mussten, sorgte Merlin Samer in der 12. nach einem schnell ausgeführten Freischlag von Thore Perske, der die Gelegenheit blitzschnell erkannte, zum 1:2-Anschlusstreffer. Der gab den Heidesheimern wieder Auftrieb. Zwischen der 15. und 17.Minute rappelte es dann im Minutentakt. Drei weitere Treffer von Merlin Samer, darunter zwei verwandelte kurze Ecken, sorgten für die Wende und nun lag die TSG mit 4:2 in Führung. In der letzten Spielminute der ersten Hälfte trafen dann sowohl Heidesheim (Thore Perske) als auch Neunkirchen zum 5:3-Pausenstand. Die zweite Hälfte blieb dann relativ ereignislos. Beide Mannschaften schafften es nicht weitere Tore zu erzielen, so dass der Halbzeit- auch der Endstand war.

Für Heidesheim spielten: Justus Blönnigen (Tor), Markus Reitz, Niels Krüger, JanO Rossbach, Nils Weitzel, Lars Weitzel, Merlin Samer (7), Thore Perske (5), Andreas Müller (2), Simon Klüßendorf (3)

– Falk Samer