Hockey Nachrichten

0
1942

Hockey-Mädchen A Ausfall wegen Erkrankungen

Die Horrorsituation, vor der sich jeder Trainer fürchtet, ist eingetreten. Stand zum Training in der Woche noch die spielfähige Mannschaft auf dem Feld, klingelt beim Nahen des Spieltages ständig das Telefon für krankheitsbedingte Absagen. So konnten unsere Mädchen am letzten Wochenende nicht in Bad Kreuznach antreten. Schade, aber mit des Schicksals Mächten ist kein Bund zu flechten.

Hockey: Rheinhessenmeisterschaften der Knaben B

Am kommenden Sonntag, 18.02. tritt unsere U 12 zu den Rheinhessenmeisterschaften in Alzey an. Drei Mannschaften des TV Alzey, Zwei Mannschaften von TSV Schott Mainz, eine Mannschaft der TG Worms und unsere Team von der TSG Heidesheim spielen in der Rundsporthalle und in der Gustav-Heinemann-Sporthalle in Alzey um den Titel, parallel mit den Mädchen B, die mit 9 Mannschaften in den Wettkampf gehen. Da kommt noch die Zeit für unsere Mädels, die aktuell noch zu jung sind.

Hockey C-Knaben fahren nach Frankenthal

„Endlich mal nicht gegen Schott Mainz“ formulierte der Trainer bei Vorlage des Spielplanes zum nächsten Spieltag unserer U 12. Als Gegner warten aber die Nachwuchsmannschaften der Bundesligavereine Dürkheimer HC und TG Frankenthal, die prominentesten Vereine unseres Landesverbandes. Auf unsere Buben warten harte Prüfsteine, doch nur daran können die Jungs sich messen und steigern. Das wissen diese auch.

Hockey: Jugend B wieder in Bad Kreuznach

Am 25. Februar tritt unsere älteste Nachwuchsmannschaft beim VfL Bad Kreuznach zu den Platzierungsspielen (7-11) in der Verbandsliga an. Gegner sind VfL Bad Kreuznach, TG Frankenthal und die Spielgemeinschaft TTC Neunkirchen/Saar 05 Saarbrücken. Eine Begegnung, gegen HC Luxembourg, hat die U 16 bereits kampflos gewonnen, da der Gegner abgesagt hat. Leider fallen Betreuer aus, da diese bei den Herren in Frankenthal benötigt werden. Die Mannschaft ist aber schon so reif, dass sie den Spieltag sicherlich gut bestehen wird. Viel Glück!

Sechs Hockeytrainer mit Fachlizenz „C“

Die Bemühungen der Hockeyabteilung zur qualitativen Verbesserung ihrer Angebote waren erfolgreich. Unser Herrentrainer Markus Reitz hat Gesellschaft bekommen. Merlin Samer, Lars Weitzel, Niels Krüger, Justus Blönningen und Jan-Oliver Rossbach haben die Lehrgänge erfolgreich abgeschlossen und die „C“-Trainerlizenz erworben. Wir freuen uns über die Bereitschaft der jungen Hockeyspieler, diese Qualifikation zu erwerben und wünschen ihnen viel Freude und Erfolg bei ihrer Arbeit. Die Trainerriege der Hockeyabteilung umfasst nun sechs qualifizierte „C“-Trainer. Emma Kirsch und Inka Detering sind noch in der Ausbildung auf dem Weg zu dieser Qualifizierung, Thorsten Grimm konnte leider wegen einer Erkrankung nicht an der Abschlussprüfung teilnehmen, wird dies aber noch nachholen.

Hockeyherren kämpfen um Aufstieg

Zum vorletzten Spieltag reisen unsere Aktiven am Sonntag nach Frankenthal in die Sporthalle „Am Kanal“, welche schon manchen Kampf in den höchsten Spielklassen gesehen hat. Sie spielen gegen den Tabellenführer TG Worms, gegen die das Vorspiel mit 2:0 verloren wurde. Gegen den nächsten Gegner, TuS Mayen, gab es im Vorspiel einen knappen 3:2 Sieg. Unsere Herren belegen gegenwärtig den dritten Platz in der Tabelle. Voraussichtlich gibt es in diesem Jahr zwei Aufsteiger und ein Klettern um einen Tabellenplatz könnte einen Aufstieg in Reichweite rücken, entscheiden wird aber am letzten Spieltag der Runde, am 03. März in Heidesheim.

Heidesheimer Obstler sind eingeladen nach Mainz

Gleich nach der Fastnacht geht es für unsere Obstler wieder weiter. Beim Metropolcup in Mainz treffen sie auf die Mannschaften aus Worms, Mainz, Bensheim und Heidelberg und wollen ihr Fitnessprogramm mit Hockeyspielen in geselliger Runde fortsetzen.

Heidesheimer Obstler beim Bembelcup in Frankfurt

„Die Obstler“ – die Elternhockeymannschaft der TSG – bestehend aus ehemaligen Aktiven, Spätberufenen, Hockeyeltern und Hobbyspielern, war von den „Mainhoppers“, der Elternhockeymannschaft des renommierten Sport-Clubs 1880 Frankfurt eingeladen.

Die Ergebnisse:

„Niddatigers“ Vorwärts Frankfurt – TSG Heidesheim 2:1

„Hot Schott“ TSV Schott Mainz – TSG Heidesheim 0:1

„Märchenspieler“ THC Hanau –TSG Heidesheim   0:7

„Hangover“ HC Heidelberg – TSG Heidesheim   1:0

Platzierungsspiel um Platz 3:

„Niddatigers“ Vorwärts Frankfurt – TSG Heidesheim   0:2

Obstler beim Hockeybrot Cup in Mainz Der Text wurde von Jürgen Genzler eingereicht

Die Heidesheimer Elternhockeymannschaft zog am Samstag, den 17.02. zum TSV Schott Mainz, um mit weiteren vier Mannschaften den „Hockeybrot“-Pokal auszuspielen. Mit viel Eifer setzte sich das TSG Team bei den vier Spielen ein. Aber die gegnerischen Tore schienen wie zugenagelt. Denoch ließen sich die Obstler wieder mal den Spa0 nich tnehmen und freuten sich über den 4. Platz sowie über ein schönes Tu4nier. Dies wurde von mehr als 50 Turnierteilnehmer/innen der geladenen Teams in der anliegenden Gaststätte der TSV Mainz in geselliger Runde abgeschlossen.

Ergebnisse:

Obstler – HotSchotts (Mainz) 0:1

Obstler – Beulenkeuler (Bensheim) 1:1

Obstler – Hangover (Heideslberg)  0:1

Obstler – Kreuzlahme (Worms) 0:1

Platzierung: 5. Beulenkeuler, 4. Obstler, 3. Hotschotts, 2. Hangover, 1. Worms

Besuch des Benefizspiels Hockey gegen Krebs

Fast 30 Heidesheimer fuhren am letzten Freitag zur 10. Auflage „Hockey gegen Krebs“ nach Frankenthal. Es spielten wieder Olympiasieger gegen Weltmeister. Beide Mannschaften waren mit hochdekorierten Hockeystars bestückt. Am Ende gewannen die Herausforderer gegen die Champions knapp mit 11:10. Es war klar, dass der Spaß am Hockey und der gute Zweck im Vordergrund standen und es ist hervorragend, dass die Heidesheimer Hockeyjugend diese Veranstaltung besucht haben. Alle Einnahmen – und zwar über 75.000 Euro – werden für wohltätige Zwecke krebskranker Kinder verwendet. Die Jugendtrainer der Hockeyabteilung mit ihren Kindern freuen sich schon auf das nächste Jahr!

Das Bild zeigen zwei unserer Hockeymädchen mit ihrer Mutter im Heidesheimer Zuschauerblock und der in Ingelheim aufgewachsene Nationalspieler Björn Emmerling, der über 100 Länderspiele bestritt, beim Signieren der Hemden von Heidesheimer Hockeyspielern.

– Rainer Stuhlträger

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here