„Gerade jetzt ist Yoga sehr entspannend“

0
337

Trotz Hallenschließungen können TSG-Yogafans weiter üben: Katharina Waldmann stellt neuerdings ihre Kursstunden online. Wir haben sie gefragt, wie das läuft.

Wie viele Stunden hast Du schon online gegeben?

Katharina Waldmann: Gerade war bereits die 7. Online-Stunde, die ich unterrichtet habe.
Wie funktioniert es?
KW: Die Teilnehmer laden sich die App Zoom auf den Laptop runter und kommen dann über einen Einladungslink, den ich versende, zu mir in die virtuelle Yoga-Stunde. Zusätzlich erhalten die Teilnehmer vorab einige Informationen, was sie bei der Vorbereitung des Raumes für ihre Yogapraxis Zuhause beachten sollten.
Findest Du es schwierig, dass Du die Teilnehmerinnen nicht direkt
korrigieren kannst?
KW: Nein, da ich meine Teilnehmer alle schon sehr lange kenne, weiß ich, worauf ich den Schwerpunkt in den Ansagen lenken muss. Ich lege in meinen Stunden den Fokus schon immer auf die Körperausrichtung und sage die Asanas sehr detailliert an. Die Teilnehmer können das sehr gut umsetzen.
Wie sind die Rückmeldungen?
KW: Sehr positiv!

Die Freude über das Angebot ist groß. In der besonderen Situation, in der wir uns alle gerade befinden wirkt Yoga sehr entspannend und ausgleichend auf die Teilnehmer. Die Teilnahme ist teilweise größer als in den „Live“-Stunden.

Was klappt gut, was weniger gut?

Der Login zur ersten Stunde war teilweise etwas holprig durch die technische Herausforderung.
Nach der zweiten Stunde war bereits eine Routine da.