Franz Kandzia gewinnt Bronze bei Deutschen Meisterschaften

0
86

(LA) Mit einer überraschenden Bronzemedaille im Gepäck kehrte Franz Kandzia von der Senioren-DM im Fünfkampf im thüringischen Zella-Mehlis zurück. Im Weitsprung startete er mit soliden 5,32m. Danach fand er nur schwer in den technisch anspruchsvollen Diskuswurf, konnte sich aber schrittweise auf knapp über 25m steigern. Soll erfüllt, auch hier aber die Kür verpasst. Richtig zufrieden war er erst mit dem 200m-Sprint, wo ihn die 25,88sec. auf der ungewohnt engen Laufbahn erstmals Platz 3 in der Zwischenwertung einbrachten.

Allerdings war sein direkter Konkurrent um den Bronzeplatz ein sehr guter Speerwerfer und es somit für Franz wichtig, den Rückstand vor dem abschließenden 1500m-Lauf so klein wie möglich zu halten. Erneut steigerte er sich von Versuch zu Versuch und verbuchte letztlich gute 37,75m, was 9 Punkte bzw. 2 Sekunden Rückstand bedeuteten – das schien machbar. Taktisch geschickt ging er die 1500m schnell an und stellte direkt einen Abstand her, den er bis ins Ziel sogar auf knapp 20 Sekunden ausbauen konnte – ein toller Erfolg und Lohn für die Trainingsarbeit!