TSG trauert um ihren Ehrenpräsidenten Leander Rückeshäuser

0
183

(udy) Die TSG 1848 Heidesheim hat ihren Ehrenpräsidenten und ehemaligen Vorsitzenden verloren. Leander Rückeshäuser starb am Freitag, 6.September, im Alter von 83 Jahren.

Leander Rückeshäuser, der 71 Jahre der TSG als Mitglied angehörte, wurde u.a. mit der höchsten TSG-Auszeichnung, dem „Silbernen Ehrenteller“, ausgezeichnet für seine langjährigen und außergewöhnlichen Verdienste um die TSG. Mit 18 Jahren übernahm er 1954 die erste Vorstandsfunktion als zweiter Schriftführer. Von 1956 bis 1958 war er Spielausschussmitglied und Pressewart der Abteilung Fußball. Nach einer berufsbedingten Abwesenheit von seinem Heimatort übernahm Leander 1965 das Amt des ersten Kassierers und führte es aus bis zu seiner Wahl zum Abteilungsleiter Leichtathletik im Jahr 1974. Diese Funktion hatte Leander bis 1983 inne. Danach erfolgte seine Tätigkeit als Vorsitzender. Zunächst als zweiter Vorsitzender von 1983 bis 1986 und dann 13 Jahre lang als erster Vorsitzender von 1986 bis 1999. Ganz nebenbei war Leander in all den Jahren auch Übungsleiter für Leichtathletik. In der Mitgliederversammlung 1999 wurde er aufgrund seiner hervorragenden Leistungen und Verdienste zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Auch danach war er weiter Übungsleiter und erfolgreicher Senioren-Leichtathlet.

Zusammengekommen sind somit über vier Jahrzehnte ununterbrochener Vorstandstätigkeit. Aus dieser Zeit und darüber hinaus sind einige Verdienste besonders zu erwähnen: Bau und Erneuerung der Sportanlage Heidesheim in TSG-Trägerschaft, Bau des Sportheimes und Erweiterung zu einem Geschäftszentrum, Einsatz für den Bau der VG-Sporthalle, Durchführung überregionaler Leichtathletik – Veranstaltungen wie Cross-Lauf und Senioren-Sportfeste, Entwicklung der grafischen Außendarstellung der TSG durch Kreation des TSG-Logos, innere und äußere Gestaltung des Sportheimes, vielfältige Dekorationsarbeiten bei allen Vereinsveranstaltungen, Begründung des Rentner-Arbeitseinsatzes auf der Sportanlage.

Für sein außergewöhnliches Engagement hat Leander Rückeshäuser von seinem Verein sämtliche in der Ehrenordnung vorgesehen Verdienst- und Ehrennadeln erhalten. Aber auch von den Fach- und Sportverbänden wurden eine Reihe von Auszeichnungen vorgenommen.

Die TSG Heidesheim ist ihm zu großem Dank verpflichtet. Sie trauert um ihren Ehrenpräsidenten.