TSG-Jahresrückblick Teil zwei

0
190

(TSG)

Juli

 

Steffen Behr wird in Mönchengladbach zweifacher Deutscher Meister der Senioren-Leichtathleten M 45. Über 100m überlegen mit persönlicher Bestleistung von 11,65 sec, im 200m Sprint mit 23,79 sec deutlich vor allen Konkurrenten. Mit den beiden DM-Hallentiteln (60m und 200m) im Februar hat Steffen Behr in diesem Jahr damit vier nationale Meistertitel geholt. In Zella-Melis holt Franz Kandzia bei den Deutschen Senioren Fünfkampf-Meisterschaften in seiner Altersklasse M 35 dank imponierender Leistungen die Bronzemedaille.

August

Am ersten Wochenende nach den Sommerferien startete das erste dreitägige Hockeycamp der TSG mit 40 Kindern zwischen 6 und 14 Jahren mit reichlich Sport, Spaß und Spiel. Mit einer kleinen Feier bedankt sich der Vorstand bei den mehr als 20 Helfern, hauptsächlich aus den Abteilungen Fußball und Leichtathletik, die bei der vollständigen Sanierung des Kraftraums und der Terrasse der Clubgaststätte (Kosten insg. rd. 40.000 €) jede Menge Eigenarbeit geleistet haben. Unter Regie von Harald Steinberg wurde nach 27 Jahren erstmals wieder erfolgreich und mit positiven Rückmeldungen ein Leichtathletik-Senioren-Mehrkampfmeeting veranstaltet. Im Rahmen des Seniorensportfestes überreichte die Sparda Bank Südwest in Mainz an TSG-Vorsitzenden Gerbig einen Spendenscheck in Höhe von 3.000 Euro, über den sich die TSG sehr freute.

September

Über 100 gemeldete Teilnehmer wies das „Starter-Feld“ der diesjährigen, zweiten Hockey-Vereinsmeisterschaft auf, die in gemischten Mannschaften die Meisterschaft ausspielten. Das bunte Rahmenprogramm, inkl. reichhaltigen, kulinarischen Speisen „versüßte“ den Tag und dieser klang mit dem Auftritt einer Liveband aus.

Die TSG-Leichtathletik-Senioren holten bei Deutschen Meisterschaften in Bingen im LSW-Spezialsport (Laufen/Springen/Werfen) 8 Meister- und 1 Vizemeistertitel. Die Hockey- Knaben der TSG gewinnen als Gastgeber die Endrunde der Verbandsliga Rheinland-Pfalz/Saar. Mit der Hockey-U12 Auswahlmannschaft von Rheinhessen gewannen die drei TSGler Manuel Gerbig, Paul Grimm und (als hauptverantwortlicher Trainer) Thorsten Grimm den Länderbezirksvergleich in Frankenthal gegen die Pfalz und das Rheinland. Den fünften Platz belegt die TSG bei der Regional-Preisverleihung von „Sterne des Sports“ mit ihrem Konzept für Senioren unter dem Motto „Älter werden – beweglich bleiben“

Oktober

„Ein tolles Erntedankfest“ bescheinigte Stefan Gerbig der TSG mit einem gut gefüllten Jahrgangstreffen, vielen Besuchern bei Kaffee und Kuchen vor und nach dem Festzug und ausgelassener Stimmung beim Frühschoppen.

November

So viele „Neue“ wie am letzten Samstag beim Treffen der Ehrenmitglieder konnte die TSG noch nie auf einmal begrüßen. Gleich fünf weitere Vereinstreue wurden zu Ehren-TSGlern ernannt.

Dezember

Die Hockeyabteilung präsentierte sich bei ihrem zweitägigen Nikolausturnier als professionell wirkende Hockey-Hochburg mit bis ins Detail perfekt durchorganisierten Turnieren, die das Event zu einem vollen Erfolg machten. Unter den Teilnehmer-Teams aus 5 Bundesländern mischten auch 6 TSG-Mannschaften kräftig mit. ZDF-TV-Reporter Béla Réthy moderierte live in der Halle vor vollbesetzter Tribüne die C-Knaben-Finalspiele, bei denen die TSG-Jungs überraschend die Halle als Turniersieger verließen. Feuerzangenbowle war der Renner am TSG-Nikolausmarktstand. Die 1.Herren-Fußballmannschaft geht noch unbesiegt als Tabellendritter in die Winterpause. Die Basketball-Herren 1 überwintern als Landesliga-Tabellenzweiter.