Hockey C-Knaben/Mädchen und B-Knaben Spielbericht

0
128

C-Knaben und Mädchen in Worms

Am letzten Wochenende bestritten die C Knaben und Mädchen der TSG Heidesheim bei besten Rahmenbedingungen den Spieltag in Worms. Während die Jungs all ihre Partien souverän gewannen, taten sich die noch jungen Damen doch ein wenig schwerer. Bedenkt man, dass die Mannschaft zum Teil aus noch D Mädchen besteht, so sind die beiden Unentschieden und die eine Niederlage schon fast ein Erfolgserlebnis gewesen! Die Spiele im Einzelnen:

C-Knaben: gegen Speyer 3:0; gegen Worms 5:1; gegen Dürkheim3 7:0

C-Mädchen: gegen Frankenthalt 1:2;  gegen Speyer 1:1; gegen Ludwigshafen 2:2, nach einer 2:0 Führung.

Alles in allem aber ein sehr gutes Abschneiden der TSG Delegation!

B-Knaben Oberliga

Die B Knaben der TSG Heidesheim schlagen sich auch in der zweiten Oberliga-Saison tapfer durch den Spielplan. Wenngleich die Siege ausbleiben, kann eine stetig sich steigernde Leistung der Mannschaft beobachtet werden. Die mit vielen C Knaben aufgefüllte B Truppe zeigt Ehrgeiz, Kampf- und Teamgeist. Dies konnte man vor allem beim Spiel gegen Alzey auf dem eigenen Rasen sehen! Sie lagen zunächst mit drei Toren hinten und begannen dann die Aufholjagd! Dieses „drei Tore Differenz Spielchen“ beherrschte die ganze Partie über das Geschehen auf dem Platz und am Ende trennte man sich mit 9:9 – ein für diese Klasse eher ungewöhlich torreiches Ergebnis! Das 10:9 hatte die TSG in letzter Sekunde förmlich auf dem Schläger liegen, doch der Ball kullerte am Tor vorbei. Dieses Unentschieden bedeutete, dass die TSG Mannscahft am Folgespieltag ihr Viertelfinale beim Dürkheimer HC absolvieren musste, die als Tabellenerster auch klarer Favorit waren. Auch wenn das Endergebnis 0:5 hieß, war Chefcoach Thorsten Grimm mit der gesehenen Leistung mehr als zufrieden, er sprach am Ende sogar vom besten Spiel, was er von dieser Mannschaft je gesehen hatte.

Allein dieses Kompliment dürfte die Truppe motivieren, bei ihrem nächsten Spiel in Alzey voller Elan und Siegeswillen anzutreten!

– Simone Haas